Galerie: Drachen-Therapie


Anfang des Jahres 2017 war ich sechs Wochen lang in Therapie. Selbstverständlich ruhte auch in dieser Zeit der Zeichenstift nicht: Unter dem Titel „Danny learns to be a better dragon“ habe ich komische und traurige Erlebnisse festgehalten. Danny, der Klinikdrache, ist natürlich mein alter ego.

Die Bildtexte sind englisch, weil ich die Bilder während meines Aufenthaltes bei Instagram gezeigt habe. Im Sommer 2017 wurden die Bilder – mit deutschem Text -zu dem Buch „Danny, der Drache“ herausgegeben.





Wenige Tage vor Weihnachten bekam ich den Bescheid: Am 28.12. kann ich in die Klinik einziehen. Mehrere Wochen sind geplant für die seelische Runderneuerung. Ich war völlig von den Socken: Was – so schnell? Es hieß doch: „Wartezeit 10 Monate!“






Danny kam sofort richtig in Stress!



Immer schön ruhig bleiben so kurz vor den Feiertagen...




Unterwegs mit großem Gepäck und ebensolchen Erwartungen



Bei der Ankunft ist Danny schon erheblich kleiner.




Aufnahmegespräch



Blut abnehmen: Danny hat keine Venen!




Therapie-Einführung: Oje, da ist viel Arbeit zu tun!



Internationaler Protestmarsch an Silvester




Am Neujahrs-Morgen werden Märchen erzählt.



Die Raucherecke, auch genannt „alternatives Therapie-Zentrum“




Auch den Sport kann man übertreiben!



Gemeinschaftstherapie bedeutet nicht immer allumfassende Harmonie...



Fortsetzung im Buch!