Galerie: „Lolly-Alarm“, illustrierte Erzählung











Und das ist seine kleine Schwester Gretel.

Sie hat nur Süßigkeiten im Kopf.

Das ist der junge Drache Hänsel. Ein völlig entspannter Typ. Man könnte auch sagen: Eine faule Socke.




Der ewige Zoff mit der Mutter führt so weit, dass sich Hänsel irgendwann alleine im Wald wiederfindet. Und die kleine Gretel ist aus Versehen auch noch mit verloren gegangen. Jetzt müssen sie sich gemeinsam zurechtfinden





Als sie im Wald auf ein Lebkuchen-Häuschen treffen, kann Hänsel die kleine Schwester nicht zurückhalten. Sie sieht nur Lollies, und schon steht sie vor der Haustüre.


Aber das Haus gehört einer Hexe. Und die sieht die Plünderung ihres Hauses ganz unentspannt.



Hänsel wird eingesperrt,




und die kleine Gretel muss arbeiten. Und es kommt noch schlimmer: Die Hexe gibt ihr keine Süßigkeiten ab! Wird die Kleine jemals wieder einen Lolly in die Finger kriegen?


Die Geschichte folgt den vertrauten Motiven von Hänsel und Gretel, birgt aber unerwartete Wendungen. Natürlich kommen die zwei Kinder nach Hause zurück, aber verändert hat sich doch einiges... Am Ende steht die Erkenntnis, dass auch Kinder mit kleinen Fehlern liebenswert und kostbar sind.

Lolly-Alarm“ ist eine graphic novel, eine Bildergeschichte mit Text. Die Bilder sind Tuschezeichnungen, die Martina Mayer-Lauingen im Rahmen der internationalen Inktober-Challenge 2018 geschaffen hat. Sie zeichnen sich durch liebevollen Detailreichtum aus sowie Mayer-Lauingens speziellen leicht boshaften Charme. Durchaus für Kinder geeignet, aber eben auch für Erwachsene.

Format: 21 x 21 cm, farbiges Hardcover

92 Seiten, 54 schwarzweiße Bilder

Altersempfehlung: Von 5 – 99. Sehr zum Vorlesen geeignet.

Preis: 12,00 €

ISBN: 978-3-96111-832-8



Hier gibt es Rezensionen.