Galerie: Modelle


Mit dem Modellieren habe ich erst im Sommer 2013 begonnen. Die Drachenbilder verlangten einen mehr dreidimensionalen Ansatz.

Im Moment leiden die Modelle noch darunter, daß der Ton die schweren Körper nur schlecht trägt. Die Beine werden immer zu kurz, oder der Körper sackt zusammen. Ich muß mich wohl demnächst mit dem Gestalten eines Unterbaus aus Holz oder Maschendraht beschäftigen. Aber beim Skizzieren kann man das ausgleichen.

Außerdem habe ich das Problem: Soll ich die Drachenmodelle irgendwo brennen lassen oder nicht? Soll ich sie ungebrannt aufheben oder einfach wieder vernichten? Ich stelle fest: es ist erheblich schwieriger, eine Figur wegzuwerfen als einen Stapel Skizzenblätter!





Das war der erste. Der Drache an seinem freien Tag. Das Bild legte ihn an einen Sandstrand in der Karibik.

Ungebrannter Ton






Franz und Marc wurden, etwas runder und auf kräftigeren Beinen, die Tiere in meiner „Hommage an Franz Marc“







Den Franz werde ich aufheben, der schaut so nett.




Der Löwendrache. Leider ist der zweite Flügel schon abgebrochen. Vielleicht sollte man sie doch brennen...





Nochmal unter anderen Lichtverhältnissen aufgenommen.




Das ist Robert, der fiese große Bruder. Sein schwerer Körper zerdrückt die Beine.

Selbsthärtende Modelliermasse, mit Aquarellfarben bemalt.





Die Drachenschwester Lisa hat ein Untergestell aus Draht bekommen. Sofort steht sie besser.



Selbsthärtende Modelliermasse, mit Aquarellfarben bemalt.




Den kleinen Joe habe ich gleich maßstabsgetreu dazu modelliert.





Die neue Modelliermasse ist der Hit! Im Handumdrehen entsteht ein Viecherl nach dem Anderen. Nach dem Trocknen sind sie leicht und fühlen sich angenehm an, wie Mooosgummi.




Ich merke deutlich, dass ich mich seit Monaten mit Drachen beschäftige: Mir fällt viel mehr ein als früher.




Zur Abwechslung versuche ich es mal mit dem guten alten Fimo: Es hat nichts von seiner Faszination verloren. Das gibt eine ganze Herde! Sie werden ein Blickfang in meinem Christkindlmarkt-Stand sein.






Üben hilft auch hier! „Desert King“ und „Miss Pegasus“ sind beide aus Fimo.






Der „Graue Punker“ und der schlafende „Zinnoberrot“ sind aus handmodelliertem Moosgummi









Kemptener Sammeldrachen! Eine Auswahl meiner Instagram-Bilder