Galerie: Tierbilder


Ich liebe Tiere, und zeichne sie sehr gerne. Mal im Tierpark, direkt vor dem Gehege, mal nach einem selbst geschossenen Foto.

Im Frühjahr 2018 beginne ich mit einer Serie von Tierporträts aus dem Augsburger Zoo.




Der Denker von Rodin? Nein – Akemo, der Schimpanse aus dem Augsburger Zoo. Stammt der Affe also doch vom Menschen ab?


Kohle und Kreide, 2018

22 x 30 cm







Nashornbulle Bantu und sein Sohn Kibo.

Kohle und Kreide, 2018

22 x 30 cm




Ein Fang fürs Leben: Thelma, das Fischotter-Weibchen, hat eine unvorsichtige Ente erwischt!

Kohle und Kreide, 2018

22 x 30 cm



Aru, der männliche Löwe, ist eine imponierende Erscheinung.

Kohle und Kreide, 2018

22 x 30 cm




Bei den Mantelpavianen gibt es viele Jungtiere im Gehege. Es ist ein ständiges Springen und Sausen!

Kohle und Kreide, 2018

22 x 30 cm



Die alte Elefantendame Targa hat stolze 60 Jahre auf dem Buckel.

Kohle und Kreide, 2018

22 x 30 cm


Bei schönem Wetter zeichne ich auch gerne mal auf der Bank vor dem Gehege. Oder lege den Skizzenblock direkt auf die Umzäunung.




Der Bär hat den Winterschlaf noch nicht ganz hinter sich.



Die jungen Nashörner haben wir jeden Monat besucht!




Keeva...



...und Kibo, die Nashorn-Babies




Die schlafende Löwin



Ein Seebär, eine Ohrenrobbe




Der persische Leopard



Zwei Wasserbüffel genießen die Frühjahrssonne









Unser Hund Tobi, leicht expressionistisch verfremdet. Er wurde der Titelhund für das Bilderbuch „Der bunte Hund“.




Zu dem Eichhörnchen hat mich ein Bild von Jan Breughel inspiriert.




Alle diese Motive waren aquarellierte Postkarten. Mit einer Geschichte auf der Rückseite gingen sie an die kleine Lara,



und bald war ein ganzes Buch voll.

Das Bild zur Geschichte „Hengst im Wind“




Unseren Tobi hab ich zweimal schon im Schlaf erwischt!





2016 habe ich angefangen,Tiere im Tierpark zu zeichnen.






Waldohreule





Steinadler




Ein Trampeltier...



und noch eines.