Danny in der Klinik

Anfang 2017 verbrachte ich sechs Wochen in einer Klinik. Wir hätten Tagebuch führen sollen. Aber dazu war ich abends einfach zu müde. Lieber zeichnen! In meinem Skizzenbuch ließ ich den Drachen Danny, mein alter ego, statt meiner in der Klinik antreten.

Die Therapie war hart, und da bleiben Tiefpunkte nicht aus. Ich war oft froh, dass ich mich in die Karikatur retten konnte. Ein freches Augenzwinkern ist immer eine Hilfe!

weitere Galerien

Menü schließen