Tiere zeichnen

Ich zeichne so gern Tiere! Wahrscheinlich, weil ich alle Tiere gerne mag. Aber ich will das lebendige Tier „einfangen“. Im Netz findet man zu Tausenden wunderbare Bleistiftzeichnungen von Tieren. Alle nach Fotos gemacht. Aber das ist es nicht, was ich will. Abzeichnen – das gibt nur einen Abklatsch. Ich will die Seele des Tieres spüren.

Mit der Zeit schaffe ich es, Bewegungen des Tieres zu verarbeiten. Einmal graste in Augsburg ein Nashornbulle keinen zwei Meter vor mir. Zuerst nach rechts, dann nach links. Man sieht es der Skizze nicht an, dass die vordere Hälfte des Nashorns „richtig“ gezeichnet wurde und die andere „spiegelverkehrt“.

Menü schließen