Firmen-Porträt

Im Januar war endlich genug Zeit, einen großen Auftrag auszuführen. Eine Firma mit Weltrang hat mich gebeten, ihr Firmenglände zu porträtieren.

Für sowas ist ein Künstler viel besser geeignet als ein Fotograf. Der Künstler hält alles Schöne fest und lässt das Unnötige weg. In diesem Fall die grünen Container, die, von hier aus gesehen, störend im Bild rumstanden. Ich konnte auch die Bäume vor dem Haus schon etwas höher wachsen lassen und ein paar Details wie das Kruzifix im kleinen Biergarten stärker betonen. Und weil der Auftraggeber den Herbst besonders liebt, stellte ich das Gebäude vor leuchtende Herbstfarben.

Das Ergebnis ist eine Symphonie in warmen Farben – genau das Richtige für eine Firma, die gerade ihr 50. Firmenjubiläum feiert.