Wut beflügelt!

Meine Malerei hat sich – ganz unerwartet – einen entscheidenden Schritt weiter entwickelt. Zum ersten Mal habe ich mit spontanen Gefühlen gearbeitet. Eine hässliche berufliche Auseinandersetzung, die mich unvorbereitet im Urlaub erwischte, konnte ich durch leidenschaftliches Modellieren abarbeiten. „Da, nimm das!“ Als das Modell, im Zorn hingehauen, fertig war, malte ich es. Schnell, ungestüm und ohne Vertiefung von Details. Eine reine Studie… aber die hat Kraft!